Knickfüße

Knickfüße, auch als Pes valgus oder Valgusdeformität des Fußes bekannt, sind eine häufige Fußfehlstellung. Dabei ist das Fersenbein nach außen gekippt und die Fußsohle neigt sich nach innen, was zu einem übermäßigen Einknicken des Knöchels führt. Diese Fehlstellung bewirkt eine ungleichmäßige Belastung des Fußes und kann die normale Geh- und Stehposition beeinträchtigen.

Ursachen für Knickfüße können vielfältig sein:

  1. Genetische Veranlagung: Eine natürliche Neigung zu dieser Art von Fußstruktur kann vererbt sein.
  2. Schwäche der Fuß- und Unterschenkelmuskulatur: Dies kann die Fähigkeit des Fußes, das Körpergewicht angemessen zu tragen, beeinträchtigen.
  3. Übergewicht und Adipositas: Zusätzliches Körpergewicht erhöht den Druck auf die Füße und kann zu Knickfüßen führen.
  4. Übermäßige Belastung: Sportarten oder Aktivitäten, die hohe Belastungen auf die Füße ausüben, können zu dieser Fehlstellung beitragen.
  5. Fußverletzungen: Verletzungen, die die Fußstruktur oder -ausrichtung beeinträchtigen, können ebenfalls Knickfüße verursachen.
  6. Schwäche oder Schädigung der Sehnen: Insbesondere eine Schwäche der Sehne, die das Fußgewölbe unterstützt, kann zu Knickfüßen führen.

Symptome von Knickfüßen sind oft Schmerzen im Fuß, Knöchel oder in den umliegenden Bereichen, Ermüdung beim Gehen oder Stehen, und eine offensichtliche Veränderung in der Ausrichtung des Fußes und des Knöchels.

Die Behandlung von Knickfüßen hängt vom Schweregrad und den Ursachen ab.
Sie umfasst normalerweise:

  • Physiotherapie: Übungen zur Stärkung der Fuß- und Unterschenkelmuskulatur.
  • Orthopädische Therapiesohlen: Diese können helfen, die Fehlstellung zu korrigieren und das Fußgewölbe zu stützen.
  • Anpassung des Schuhwerks: Schuhe, die eine gute Unterstützung bieten und die Füße richtig ausrichten.
  • Gewichtsmanagement: Bei Übergewicht kann eine Gewichtsreduktion helfen, den Druck auf die Füße zu verringern.
  • Chirurgische Eingriffe: In schweren Fällen oder wenn konservative Behandlungen nicht wirksam sind, kann eine Operation in Betracht gezogen werden.

Frühe Intervention und angemessene Behandlung können helfen, langfristige Komplikationen zu vermeiden und die Lebensqualität zu verbessern.

Fragen Sie nach OrmoSys® – KI unterstütze ganzheitliche Therapiesohlen.